Handdruckspritze aus dem Jahre 1011

Feuerlöschspritze aus dem Jahre 1911

Im Januar 2020 wurde unserem Verein eine alte Handdruckspritze aus dem Jahre 1911 übergeben (wir berichteten). Dieses einst pferdebespannte Gefährt war Jahrzehnte im Stadtrandgebiet von Memmingen im Einsatz und hat Hab und Gut vor der Feuersbrunst bewahrt.

Weitere Jahrzehnte stand sie nun in diversen Scheunen und verfiel Stück für Stück. Mit der Übernahme dieses historischen Feuerlöschgerätes haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, dieses wertvolle Kulturgut vor dem endgültigen Verfall zu retten.

Leider hat der Zahn der Zeit doch erhebliche Schäden an Holz, Pumpe, Lackierung und Metall angerichtet, so dass neben hunderten von freiwilligen  Arbeitsstunden auch erhebliche Kosten für Fremdleistungen erforderlich sein werden. Holzteile müssen neu erstellt, Metall- und Pumpenteile nachgefertigt werden und die Kosten für die Restaurierung der Lackierung sind bei weitem noch nicht abschätzbar.

Somit wird die Restaurierung der Feuerlöschspritze wohl in die Tausende gehen. Wir können mit den Arbeiten erst beginnen, wenn uns die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, da unsere Vereinskasse aufgrund der Restaurierung von unserem LF16 „Goliath“ stark geschwächt ist.